Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Zevener Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Vereinsblatt

„Nana ist ein Gewinn“

Uhr Von Frauke Hellwig
Jonas Hotsch, Melina Martens und Paul sind mit dem vierbeinigen Familienzuwachs mehr als glücklich – ein Leben ohne die einjährige Nana kann sich wohl kaum einer von ihnen noch vorstellen. Foto Hellwig

ZEVEN. Gerade einmal etwas mehr als drei Monate ist es her, dass Hündin Nana aus Rumänien in das Heim der kleinen Familie von Jonas Hotsch, Melina Martens und Sohn Paul eingezogen ist. Seitdem ist sie der Sonnenschein des Hauses und hat das Leben ihrer Familie enorm verändert. Das Paar ist sehr glücklich mit der einjährigen Hündin, sie und der fast zweijährige Paul sind mittlerweile ein Herz und eine Seele geworden. Eine erfolgreiche Vermittlungsgeschichte.

„Melinas Mutter liest sich im Vereinsblatt immer die Rubrik „Tierische Schicksale“ durch und hat uns immer wieder Hunde gezeigt, die dort vorgestellt wurden“, erinnert sich Jonas Hotsch. „Aber irgendwie war die Zeit noch nicht reif, weil unser Paul noch so klein war.“ Doch Nanas Bild und der dazugehörige Text habe ihn und seine Frau sofort angesprochen. „Wir sind beide mit Hunden aufgewachsen und wollten auch immer einen eigenen.“ Dass es dann aber so schnell geht, damit habe keiner gerechnet. Aber es sollte wohl so sein. Melina Martens hat das Zeitungsfoto immer wieder ihrem Sohn Paul gezeigt, der damit ganz aufgeregt durchs Haus lief und immer wieder Nana gesagt hat. Das Eis war also gebrochen.

Nun stand der nächste Schritt an: Kontakt zum vermittelnden Verein, dem ITV Grenzenlos, aufnehmen, genauer mit Dr. Helga Körnig, der ersten Vorsitzenden des Vereins.

Gesagt, getan. „Es war fast so wie ein kleines Bewerbungsgespräch“, erinnert sich Jonas Hotsch. „Wir wurden mächtig ausgefragt, nach dem Motto: „Was haben Sie, was können Sie“. Es ging darum, wie lange der Hund allein bleiben muss, ob wir einen Garten haben und viele andere Dinge.“ Aber es seien sehr nette Gespräche gewesen, bei der man gemerkt habe, dass die Vermittlung der Tiere das Lebenswerk von Dr. Körnig ist. Nachdem die Vorgespräche also gut gelaufen sind, ging es zum Kennenlernen zu Nanas Pflegestelle in die Nähe von Hodenhagen. Und auch dort sei alles bestens gelaufen, die einjährige, schwarze Hündin habe sich gleich zur Familie gesetzt und sich von ihnen kraulen lassen. „Wir haben Nana dann überraschenderweise gleich mitgenommen, was auch daran lag, dass die Pflegefamilie wohl schon überlegt hatte, Nana selbst zu behalten“, sagt Melina Martens lachend. Und das konnten Jonas Hotsch und Melina Martens nur allzu gut verstehen. „Sie ist einfach ein super-netter Hund, sie gehorcht, ist verträglich mit anderen Hunden, bellt kaum, ist pflegeleicht, sehr entspannt und sehr umgänglich“, lobt Frauchen Melina ihren Familienzuwachs. Doch man spüre auch die eine oder andere Vorbelastung durch ihr Leben in Rumänien. „Sie ist bei Fremden zurückhaltend und hat eine geradezu panische Angst vor LKW.“ Doch das seien ja nur Kleinigkeiten, die keineswegs problematisch seien. „Ich freue mich aber, dass sie dort, wo Hunde nichts wert sind, gerettet werden konnte und jetzt hier leben darf.“

Doch die Familie musste sich auch Kritik gefallen lassen, zum Beispiel, warum sie keinen Hund aus Deutschland genommen habe.

Doch das ficht sie nicht an. „Ich denke, ein Hund ist ein Hund, ob er nun in Deutschland lebt oder woanders. So ein Tier muss ja auch zum eigenen Leben passen und so etwas findet man nicht in jedem Tierheim“, erklärt Melina Martens weiter.

Sie und ihre Familie sind auf jeden Fall sehr glücklich mit dem Zuwachs und würden immer wieder einen Hund vom ITV Grenzenlos oder aus dem Ausland aufnehmen. Auch weil die Tiere noch in Rumänien medizinisch versorgt wurden, kastriert, geimpft, gechippt und mit einem Heimtierausweis versehen nach Deutschland kommen. Und so ist Nana ein echter Hauptgewinn für die Familie. „Mit einem Hund bekommt man aber auch unheimlich schnell Kontakt zu anderen Hundehaltern, die ich vorher gar nicht kannte. Man geht dann zusammen spazieren – was für die Hunde toll ist, weil sie miteinander toben können, aber eben auch für uns.“ Und das wird auch in Zukunft so bleiben, nachdem die Nachkontrolle durch den ITV Grenzenlos bestens gelaufen ist – Nana gehört jetzt also fest zur Familie Hotsch/Martens.

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Zeven

In unserem Verlagsgebäude mitten in Zeven in der Gartenstraße wird die Zevener Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen, wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...

Kunden-Service
Telefon: 04281/945-666

Die Zevener Zeitung ist das führende Medium für Zeven und den umliegenden Landkreis. Sie erscheint sechs Mal in der Woche. Unsere Mitarbeiter aus dem Abo- und Anzeigen-Service stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. . Mehr...