Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Zevener Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Vereinsblatt

Bestzeiten auf Langbahn

Uhr
Die erfolgreichen Schwimmer des TuS Zeven bei den Bezirksmeisterschaften in Uelzen. Foto: Privat

Zeven/Uelzen. Kürzlich fanden die zweitägigen Bezirksmeisterschaften der Schwimmer in Uelzen statt. Fünfzehn Aktive des TuS Zeven konnten sich im Vorwege für die Meisterschaften qualifizieren. Durch Krankheit und Abmeldung ging es für die Trainer Michael Schmidt, Moritz Müller und Gritt Peschlow schließlich mit zwölf Schwimmern nach Uelzen.

Geschwommen wurde auf der 50-Meter-Bahn des Uelzener Hallenbades. Als Aktive mit dabei waren Annika Burmeister, Leon Maarten Fricke, Jette Glinsmann, Timo Glinsmann, Insa Heins, Femke Heitmann, Henno Mahnken, Lene Müller, Johann Pape, Levin Peschlow, Fritz Viebrock und Lilly-Fay Wallbaum. Unterstützt wurden sie wieder durch die Kampfrichter Andre Burmeister, Regina Fricke, Andreas Mahnken und Patrick Wallbaum.

Der wie erwartet sehr starken Konkurrenz auf Bezirksebene konnte auch in diesem Jahr erfolgreich getrotzt werden. Die Schwimmer des TuS Zeven konnten sich über neue Bestzeiten auf der Langbahn freuen und schafften es auf insgesamt 16 Medaillen.

Annika Burmeister (2003) entschied sich, bei allen sieben qualifizierten Strecken zu starten, und lieferte ein souveränes Wettkampfwochenende ab.

Leon Maarten Fricke (2000) startete sechsmal in Uelzen und verpasste auf der anstrengenden Strecke über 200 Meter Schmetterling in seinem Jahrgang nur knapp den dritten Platz und belegte mit einer Zeit von 3:25,91 Minuten Platz vier. Jette Glinsmann (2005) konnte sich in ihrer Hauptlage Brust für die 100-Meter- und die 200-Meter-Strecke qualifizieren und freute sich über ihre neuen Bestzeiten auf der Langbahn.

Timo Glinsmann (2002) qualifizierte sich gleich achtmal in seinem Jahrgang. Gemeinsam mit seinem Trainer Michael Schmidt entschied er sich, eine Strecke auszulassen. Timo konnte sich über zwei zweite Plätze freuen, über 400 Meter Freistil (5:10,06 Minuten) und 200 Meter Freistil (2:27,07 Minuten).

Insa Heins (2005) startete fünfmal in Uelzen und konnte sich gleich über drei Medaillen freuen. Sie wurde Zweite über 200 Meter Lagen (3:00,84 Minuten) und belegte sowohl über 100 Meter Freistil (1:12,56 Minuten) als auch über 100 Meter Brust (1:37,91 Minuten) den dritten Platz. Femke Heitmann (2004) startete zweimal für den TuS Zeven und freute sich über neue Bestzeiten über 100 Meter Rücken (1:26,58 Minuten) und 200 Meter Lagen (3:07,74 Minuten). Henno Mahnken (2005) startete dieses Jahr viermal in Uelzen und freute sich über neue Bestzeiten auf der Langbahn und eine Silbermedaille über 200 Meter Rücken (3:10,98 Minuten). Lene Müller (2003) ging über 100 Meter Schmetterling, 200 Meter Freistil und 200 Meter Lagen an den Start und freute sich über neue Bestzeiten. Johann Pape (2006) startete ebenfalls dreimal in Uelzen und freute sich über Platz drei über die 100-Meter-Rücken-Strecke in einer Zeit von 1:36,74 Minuten.

Levin Peschlow (2004) qualifizierte sich achtmal für den Bezirk, entschied aber mit seinem Trainer Schmidt, dass er davon nur auf fünf Strecken starten würde. Levin wurde dreimal Bezirksjahrgangsmeister, über 400 Meter Freistil (5:01,28 Minuten), 200 Meter Freistil (2:25,12 Minuten) und 100 Meter Rücken (1:19,09 Minuten). Außerdem wurde er Zweiter über 200 Meter Lagen (2:48,82 Minuten) und er belegte den dritten Platz über 100 Meter Freistil (1:09,12 Minuten). Fritz Viebrock (2002) qualifizierte sich erstmals für die Bezirksmeisterschaften und ging über die 200 Meter Bruststrecke (3:32,20 Minuten) an den Start. Als jüngste Schwimmerin kam Lilly-Fay Wallbaum (2006) ebenfalls zum ersten Mal mit zu den Bezirksmeisterschaften. Sie startete fünfmal und durfte sich gleich über drei Bronzemedaillen freuen, und zwar über 200 Rücken (3:22,91 Minuten), über 100 Meter Brust (1:42,87 Minuten) und über 200 Meter Brust (3:41,59 Minuten).

Aufgrund der schnellen Zeiten, die in Uelzen auf der ungewohnten Langbahn geschwommen wurden, konnten sich einige Aktive des TuS Zeven bereits auch für die anstehenden Landesmeisterschaften in Bremen und Osnabrück qualifizieren. (VB)

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Zeven

In unserem Verlagsgebäude mitten in Zeven in der Gartenstraße wird die Zevener Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen, wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...

Kunden-Service
Telefon: 04281/945-666

Die Zevener Zeitung ist das führende Medium für Zeven und den umliegenden Landkreis. Sie erscheint sechs Mal in der Woche. Unsere Mitarbeiter aus dem Abo- und Anzeigen-Service stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. . Mehr...