Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Zevener Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Sonntagsjournal

Kiwanis Club stiftet Ranzen

Uhr Von Frauke Hellwig
Dr. Uwe Holsten (links), Michael Meyer (rechts) und Stefan Eckhof (Zweiter von rechts) vom Kiwanis Club Oste-Wümme freuten sich, die Schulranzen zwecks Weiterverteilung in den Einrichtungen an die Kita-Mitarbeiter aus Zeven, Sittensen und Tarmstedt abgeben zu können. Fotos: hellwig

ZEVEN. Viele Familien haben es trotz massiver Förderung durch den Staat immer noch schwer, Kinder sind nach wie vor ein Armutsrisiko. Um die Last für die Familien, deren Kinder in die Schule kommen, zumindest etwas abzumildern, hat der Kiwanis Club Oste-Wümme vor sieben Jahren ein Projekt ins Leben gerufen, dass betroffenen Familien mit nagelneuen Schulranzen versorgt.

Der derzeitige Präsident des Kiwanis Clubs, Dr. Uwe Holsten, lobt die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit mit den Kitas in der Region. „Die Erzieher in den Einrichtungen schauen, wo Bedarf besteht und sprechen die betreffenden Eltern dann auf dieses Projekt an. Und das Angebot wird durchaus gut angenommen. Meist sind es zwischen 20 und bis zu 70 Ranzen, die wir im Jahr an angehende Grundschüler über die Kindertagesstätten verteilten“, betont Uwe Holsten. 2017 sind es 27 Schultaschen, die von den Erziehern der Villa Kunterbunt in Sittensen, den Vituszwergen, dem Sprachheilkindergarten, der Kita Schlehdornweg und dem Klostergang aus Zeven sowie der Kita Fasanenweg, der Rasselbande und dem Schulkindergarten in Tarmstedt verteilt werden. Es handelt sich dabei um Marken-Schulranzen, die passend zu ihren späteren Trägern mit Fußball- und Feuerwehrmotiven oder mit fantasievollen Märchenmotiven ausgestattet sind.

„Für viele Familien sind solche Ranzen kaum zu finanzieren“, sagt Jelle Plat von der Kita Schlehdornweg. „So eine Schultasche mit Erstausstattung kostet locker 230 Euro. Dazu kommen dann noch eine Schultüte, Schulbücher und Arbeitshefte – und schließlich will man den ersten Schultag ja auch noch ein bisschen mit der Familie feiern.“ Schnell kämen da 400 Euro und mehr zusammen. „Das ist für Familien, die Leistungen vom Staat beziehen, kaum zu bezahlen. Die Zuschüsse für Schulmaterialien sind viel zu knapp bemessen“, beklagt der Kitaleiter. Gerade bei Alleinerziehenden, Familien mit vielen Kindern oder auch Flüchtlingsfamilien sei das Budget häufig nicht ausreichend, betont auch Sabine Viebrock von den Zevener Vituszwergen. „Wir freuen uns daher besonders, dass wir den Familien mit diesen tollen, wirklich hochwertigen Marken-Ranzen eine Freude machen können.“

Und das sei durchaus wichtig, wie auch Gundula Schnackenberg vom Bewegungskindergarten Klostergang deutlich macht. „Auch in der ersten Klasse wird schon auf Marken geachtet. Wer da nicht mithalten kann, wird schnell stigmatisiert. Daher wird die Verteilung der Ranzen auch streng anonym gehandhabt. Wir nehmen die Eltern ganz unauffällig zur Seite und besprechen dieses Angebot.“ Dabei habe sie noch nie erlebt, dass sich jemand einen Ranzen habe erschleichen wollen. Vielmehr versuchten auch die Familien, bei denen es finanziell enger zugeht, die Schultaschen ihrer Kinder möglichst selbst zu kaufen.

Doch das geht eben nicht immer. „Wir sind daher wirklich sehr dankbar, dass der Kiwanis-Club dieses Projekt durchführt und auf diese Weise dazu beiträgt, Familien und Kinder vor Ort zu unterstützen.“ Für 27 Erstklässler dürfte der Schulanfang im kommenden Sommer also zu einem wirklich freudigen Anlass werden.

In diesem Jahr stiftet der Service-Club 27 Schulranzen für angehende Erstklässler, dabei wurde darauf geachtet, dass Mädchen und Jungen jeweils die entsprechenden Motive bekommen.

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Zeven

In unserem Verlagsgebäude mitten in Zeven in der Gartenstraße wird die Zevener Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen, wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...

Kunden-Service
Telefon: 04281/945-666

Die Zevener Zeitung ist das führende Medium für Zeven und den umliegenden Landkreis. Sie erscheint sechs Mal in der Woche. Unsere Mitarbeiter aus dem Abo- und Anzeigen-Service stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. . Mehr...