Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Zevener Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Sonntagsjournal

Krimiautor in Tarmstedt

Uhr
Mit seinem jüngsten Roman Ostfriesentod stand Klaus-Peter Wolf bereits mehrere Wochen ganz oben in der Spiegel-Bestsellerliste. Im Forum der KGS Tarmstedt stellt er Auszüge daraus vor. Wagner/dpa

TARMSTEDT. Das Losglück hat entschieden: Der Krimiautor Klaus-Peter Wolf kommt am 28. April nach Tarmstedt in das Forum der Kooperativen Gesamtschule und stellt Auszüge aus seinen Roman Ostfriesentod vor.

Er stürmt mit seinen Ostfriesenkrimis immer wieder die Spiegel-Bestsellerlisten. Seine Bücher werden in mehr als 24 Sprachen übersetzt und wurden bereits über zehn Millionen Mal verkauft. Die Rede ist vom Schriftsteller Klaus-Peter Wolf. Am Freitag, 28. April, besucht er um 20 Uhr Tarmstedt und stellt im Forum der Kooperativen Gesamtschule seinen neuesten Roman Ostfriesentod vor.

„Die Büchereizentrale Niedersachsen organisiert für Herrn Wolf eine Lesereise und die Büchereien konnten sich dafür bewerben“, sagt Margit Wagner von der Schul- und Samtgemeindebücherei Tarmstedt. Im vergangenen Jahr wurde ihr Los nicht gezogen, doch in diesem Jahr meinte es die Glücksfee gut: „Wir freuen uns sehr, dass Herr Wolf nach Tarmstedt kommt. Es ist schließlich etwas Besonderes, wenn so ein bekannter Schriftsteller in ein kleines Dorf kommt und aus seinem Bestsellerroman vorliest.“

Bis zu 300 Stühle werden für die Lesung im Forum aufgestellt. „Die Bücherei hat bereits 120 Karten verkauft. Es könnten aber ruhig noch mehr sein“, sagt Wagner und ergänzt: „Für unsere kleine Bücherei ist es eine große Veranstaltung.“

Es ist bereits der elfte Ostfriesenkrimi von Wolf, der in Gelsenkirchen geboren und in der ostfriesischen Stadt Norden lebt – genau wie die Hauptperson in seinem Roman Ann Kathrin Klaasen.

Die Kommissarin gerät in Ostfriesentod selbst unter Mordverdacht. Sie soll eine Frau erschossen haben und das mit ihrer Dienstwaffe. Zudem wurde ihr Twingo geblitzt, aber Klaasen fuhr das Auto an diesem Tag gar nicht. Die Beweise sprechen jedoch alle gegen sie: Jemand hat ihre Identität geklaut und begeht Straftaten in ihrem Namen. Doch, ob es ihr schlussendlich gelingt, den oder die Täter ausfindig zu machen? Die Frage steht auch bei der Lesung in Tarmstedt im Raum. Eine spannende Veranstaltung, die musikalisch von Bettina Göschl begleitet wird, verspricht die Bücherei.

„Es wäre schön, wenn sich Interessierte für die Lesung vorher anmelden. Es ist aber kein Muss“, so Wagner. Es helfe der Bücherei lediglich, um die Veranstaltung besser planen zu können. Kartenreservierungen sind bei der Schul- und Samtgemeindebücherei Tarmstedt unter Tel. 04283/1773 möglich. Auch ein Büchertisch wartet auf die Lesefreunde vor Ort. Dort können alle Bücher sowie Hörbücher der Ostfriesenreihe erworben werden. „Nach der Lesung ist eine Autogrammstunde mit Klaus-Peter Wolf geplant“, sagt Wagner und freut sich bereits jetzt auf viele interessierte Krimifreunde im Forum der KGS. (sta)

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Zeven

In unserem Verlagsgebäude mitten in Zeven in der Gartenstraße wird die Zevener Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen, wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...

Kunden-Service
Telefon: 04281/945-666

Die Zevener Zeitung ist das führende Medium für Zeven und den umliegenden Landkreis. Sie erscheint sechs Mal in der Woche. Unsere Mitarbeiter aus dem Abo- und Anzeigen-Service stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. . Mehr...