Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Zevener Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Sonntagsjournal

Pauken und Trompeten

Uhr Von Wolfgang Millert
ZZ-Grafiker Heinz-Dieter Wahlers hat die Medaillen mit dem Motto der Jubiläumsmärsche „Jung und Alt – Hand in Hand“ entworfen.

ZEVEN. Das Großereignis wirft seine Schatten voraus: Vom 12. bis zum 15. Juni finden die Zevener Vier-Abend-Märsche zum 50. Mal statt. Die Pro Zeven-Arbeitsgruppe um Hans-Joachim Jaap ist mit den Planungen für die Jubiläumsveranstaltung ein gehöriges Stück vorangekommen, so dass bereits jetzt Vorfreude und Spannung auf das große Fest angesagt sind.

Besonders wird es alle diejenigen freuen, denen das Fanfarenkorps „Limburgse Jagers“ aus den Zeiten bekannt ist, als die niederländischen Truppen in Seedorf stationiert waren. Viele Konzerte gaben die Jäger damals in Zeven und umzu unter ihren unvergessenen Kapellmeistern Alwin Liew-On (1983 bis 1990) und Jan Hendriks (1990 bis 1995).

Als nach der Hendriks-Ära die Limburger Jäger aufgelöst wurden, existierte das Reünie-Orchester bereits seit 1992. Es setzt sich aus ehemaligen Mitgliedern des Fanfarenkorps zusammensetzt. Zuletzt spielten sie im Juni 2005 in Seedorf und bei einer großen Réunion im Zevener Stadtpark. Im Jahr ihres 25-jährigen Bestehens kommt das „Reünie-Orkest Limburgse Jagers“ (ROLJ) mit 45 Musikern aus Anlass der 50. Abendmärsche nach Zeven. Feste Absprachen wurden kürzlich mit einer Limburger Abordnung bei einem Treffen in Zeven mit der Pro Zeven-Arbeitsgruppe getroffen.

Bereits am Sonnabend, 10. Juni, wird es beim Tag der Vereine am Nachmittag in der Fußgängerzone einen Flashmob als Überraschungsauftritt geben. Um 20 Uhr spielen die Limburger Jäger dann in der Turnhalle der Heinrich-Behnken-Schule Selsingen auf. Am Sonntagvormittag gibt es um 10.45 Uhr ein Stadtparkkonzert vor der malerischen Kulisse des Klosters. Schließlich begleiten die Limburger Jäger musikalisch den Auftakt der 50. Vier-Abend-Märsche am Montag, 12. Juni, ab 17 Uhr am Veranstaltungsgelände Hinter der Ahe, ehe sie sich aus Zeven verabschieden

Einen weiteren Höhepunkt hält der Schlusstag der Märsche, Donnerstag, 15. Juni, bereit: Beim großen Defilee vor dem Rathaus und bei der Siegerehrung auf dem Veranstaltungsgelände treten zwei weitere absolute Hochkaräter der Musikszene in Aktion. Zum einen ist es das Heeresmusikkorps Hannover, das seine klingende Visitenkarte in Zeven abgibt. Musikzugführer Oberstabsfeldwebel Hans-Bernd Lorenz hat kürzlich bei einer Besichtigung die Veranstaltungsorte am Rathaus und in der Ahe mit Genugtuung in Augenschein genommen.

Nicht zuletzt wird auch das Orchester „Regimentsfanfare Garde Grenadiers en Jagers“ aus den Niederlanden ein absoluter akustischer und optischer Höhepunkt sein.

An den anderen Tag werden eine Dudelsackgruppe, Samba-Trommler und viele weitere Aktivitäten für unvergessliche Eindrücke sorgen.

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Zeven

In unserem Verlagsgebäude mitten in Zeven in der Gartenstraße wird die Zevener Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen, wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...

Kunden-Service
Telefon: 04281/945-666

Die Zevener Zeitung ist das führende Medium für Zeven und den umliegenden Landkreis. Sie erscheint sechs Mal in der Woche. Unsere Mitarbeiter aus dem Abo- und Anzeigen-Service stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. . Mehr...