Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Zevener Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Vereinsblatt

Wiedersehen in Zeven

Uhr Von Wolfgang Millert
Dieses Bild der heutigen Limburger Formation wurde Ende März bei einem Gastspiel im niederländischen Ittervoort aufgenommen. Seit 25 Jahren besteht das „Reünie-Orkest Limburgse Jagers“. Zeven und Selsingen freuen sich auf ein Wiedersehen im Juni mit den alten Kameraden aus Seedorfer Zeiten. Foto: ROLJ

ZEVEN. Die Zevener 50. Vier-Abend-Märsche finden vom 12. bis zum 15. Juni statt. Aus Anlass dieses Jubiläums sind unter anderem das Traditionsorchester der Limburger Jäger aus den Niederlanden sowie das Heeresmusikkorps aus Hannover dabei.

Die Limburger Jäger werden vielen Bürgern noch in bester Erinnerung sein. Als die beliebte niederländische Kapelle 1992 aufgelöst wurde, führten ehemalige Orchestermitglieder die musikalische Tradition fort. Seitdem nennt sich die Formation „Reünie-Orkest Limburgse Jagers“ (ROLJ). Mit dem 25-jährigen Bestehen ist 2017 für die inzwischen ergrauten Herren ein auch ein besonderes Jubiläum. In Zeven weilte dieses Fanfarenkorps zuletzt im Juni 2005 mit einem Marsch durch die Stadt und einem Konzert im Park.

Bereits vor Beginn der Abendmärsche 2017 ist am Sonnabend, 10. Juni, ein „Tag der Vereine“ in der Fußgängerzone geplant. Als sogenannter „Flashmob“ ist ein Überraschungsauftritt des ROLJ vorgesehen. Am selben Abend werden die Limburger Jäger um 20 Uhr in der Selsinger Sporthalle aufspielen.

Musikalischer Auftakt

Schließlich begleitet das „Reünie-Orkest Limburgse Jagers“ musikalisch den Auftakt der 50. Vier-Abend-Märsche am Montag, 12. Juni, ab 17 Uhr am Veranstaltungsgelände Hinter der Ahe, ehe sie sich dann aus Zeven verabschieden.

Bei der Musikschau am Schlusstag, 15. Juni, werden beim Defilee und bei der anschließenden Musikschau das Heeresmusikkorps Hannover sowie das Orchester „Regimentsfanfare Garde Grenadiers en Jagers“ aus den Niederlanden ein absoluter Höhepunkt sein.

Das Heeresmusikkorps, das 1956 in Hannover in Dienst gestellt wurde, besticht durch Vielseitigkeit mit Tradition und Moderne. Die Leitung hat Oberstleutnant Martin Wehn. Zahlreiche Auftritte führten das Musikkorps in viele Länder Europas und in die USA. Zu den Höhepunkten gehörten die Teilnahme am weltgrößten Military Tattoo in Halifax/Kanada, beim Military Tattoo in Ystad/Schweden, die musikalische Begleitung der Soldatenwallfahrt in Lourdes sowie die Truppenbetreuung in den afghanischen Einsatzgebieten der Bundeswehr. Neben allen Einsätzen zur Repräsentation der Bundesrepublik Deutschland liegt dem Heeresmusikkorps Hannover auch die zivile Zusammenarbeit am Herzen. Zahlreiche Gemeinschaftskonzerte und Schulprojekte verdeutlichen diesen Anspruch.

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Zeven

In unserem Verlagsgebäude mitten in Zeven in der Gartenstraße wird die Zevener Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen, wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...

Kunden-Service
Telefon: 04281/945-666

Die Zevener Zeitung ist das führende Medium für Zeven und den umliegenden Landkreis. Sie erscheint sechs Mal in der Woche. Unsere Mitarbeiter aus dem Abo- und Anzeigen-Service stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. . Mehr...