TV, Kino, Kultur

6,55 Millionen sehen „Wolfsland“-Krimi

Yvonne Catterfeld und Götz Schubert konnten am Donnerstagabend als Ermittler die meisten Zuschauer anlocken. Dahinter kam lange nichts.

Von dpa
23. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Auf der Suche nach dem Mörder trifft Butsch (Götz Schubert) im Hausflur auf die Hausbewohnerin (Hannah Ehrlichmann).

Auf der Suche nach dem Mörder trifft Butsch (Götz Schubert) im Hausflur auf die Hausbewohnerin (Hannah Ehrlichmann).

Foto: MDR/Molina Film/Maor Weisburd

Die Krimireihe „Wolfsland“ hat am Donnerstagabend beim TV-Publikum den meisten Erfolg gehabt. 6,55 Millionen (23,8 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr im Ersten den Fall „20 Stunden“ mit Götz Schubert, Yvonne Catterfeld und Christina Große ein. Derweil sahen im ZDF 2,36 Millionen (8,7 Prozent) die amerikanische Fantasykomödie „Jumanji: The Next Level“ mit Dwayne Johnson, Danny Glover und Jack Black. Bei Sat.1 lief die Spielshow „Geh aufs Ganze!“ mit Jörg Draeger, sie brachte 1,47 Millionen (5,5 Prozent) zum Einschalten.

ProSieben strahlte die Comedyshow „30 Jahre Quatsch Comedy Club - Legends Of Quatsch“ mit Thomas Hermanns aus, damit verbrachten 1,10 Millionen (4,3 Prozent) den Abend. Die US-Weihnachtskomödie „Schöne Bescherung“ mit Chevy Chase, Beverly D’Angelo und Juliette Lewis bescherte RTLzwei ebenfalls 1,10 Millionen (hier 4,1 Prozent).

Die RTL-Show „Lego Masters - Winterchampion“ mit Daniel Hartwich erreichte 980.000 Fans (3,6 Prozent). Vox hatte die amerikanische Weihnachtskomödie „Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung“ mit Tim Allen, Elizabeth Mitchell und Wendy Crewson im Programm - 820.000 Comedyfreunde schauten zu (3,0 Prozent). Bei Kabel eins hatte der Animationsfilm „Shrek, der Dritte“ 680.000 Zuschauer (2,5 Prozent).

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Leiche im Paketzentrum - ZDF-Krimi „Tödliche Lieferung“
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

ARD und ZDF liegen Kopf an Kopf
nach Oben