Panorama

Auto fährt in Einfamilienhaus: 27-Jähriger schwer verletzt

Ein 27-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in Bargstedt (Landkreis Stade) mit seinem Fahrzeug in ein Einfamilienhaus gekracht und dabei schwer verletzt worden. Der Mann hatte am Samstagmorgen auf der Landstraße 123 aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, wie die Polizei mitteilte. Er fuhr über eine Mittelinsel einer Ampelanlage und durch eine Hecke auf das Grundstück des Hauses, wo das Auto den Eingangsbereich durchschlug. Die Haustür und eingestürzte Mauerteile flogen bis weit in den Flur, wie die Polizei weiter mitteilte. Ein Vorderreifen habe eine Fensterscheibe durchschlagen und sei in der Küche gelandet.

Von dpa
12. November 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Krankenhaus“ weist den Weg zur Klinik.

Ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Krankenhaus“ weist den Weg zur Klinik.

Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch ein Ampelmast völlig zerstört und auf das Grundstück geschleudert. Dort wurde ein Baumstamm aus dem Erdreich gerissen und bis an Hauswand in etwa 30 Meter Entfernung geschleudert. Der 27-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde von der Feuerwehr befreit und ins Krankenhaus gebracht. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 100.000 Euro. Die Straße war etwa zwei Stunden gesperrt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Panorama

Hansi Kraus bestohlen - Fotos weg
nach Oben