Niedersachsen & Bremen

Autor von „Gregs Tagebuch“ eröffnet Oldenburger Kibum

Es darf wieder geschmökert werden: Auf der Oldenburger Kinder- und Jugendmesse warten auf die Zielgruppe bis zum 22. November mehr als 2000 Neuerscheinungen. Ein ganz besonderer Gast kam zur Eröffnung.

Von dpa
12. November 2022
Email senden zur Merkliste
Jeff Kinney, US-Comic-Autor, stellt sein neues Buch „Gregs Tagebuch 17 - Voll aufgedreht“ vor.

Jeff Kinney, US-Comic-Autor, stellt sein neues Buch „Gregs Tagebuch 17 - Voll aufgedreht“ vor.

Foto: Lars Klemmer/dpa

Die 48. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse Kibum steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von Comics und Graphic Novels. Eröffnet wurde sie am Samstag vom Autor der erfolgreichen Buchreihe „Gregs Tagebuch“, Jeff Kinney. Der US-Schriftsteller stellte dabei auch sein frisch erschienenes Buch „Gregs Tagebuch 17 - Voll aufgedreht“ vor. Die Bücher der Reihe - ein Zusammenspiel aus Text und Comic - wurden bereits mehr als 250 Millionen Mal verkauft und in 56 Sprachen übersetzt.

Bis zum 22. November wartet die Messe unter dem Motto „Mehr als krach & bumm!“ mit mehr als 250 Veranstaltungen auf, darunter Lesungen für Schulen und Kitas sowie eine Tagung für Fachkräfte. Die Besucherinnen und Besucher können in mehr als 2000 Neuerscheinungen schmökern, allein 300 Titel sind für Kinder ab zehn Jahren.

Selbst die ganz Kleinen kommen auf ihre Kosten, sie können aus 800 frisch gedruckten Bilderbüchern wählen. Bücher-Clown Armin bot am Samstag kurze Zweizeiler des österreichischen Kinderbuchautors Heinz Janisch und die Bilder der Illustratorin Birgit Antoni dar. So sollten die Kleinen ihren Körper kennenlernen und ihren Wortschatz erweitern.

Insgesamt werden rund ein Dutzend Autoren und Autorinnen aus Deutschland, Spanien und Österreich erwartet, darunter Alice Pantermüller. Sie wurde bekannt durch ihre Buchreihe „Mein Lotta-Leben“, die von der Illustratorin Daniela Kohl bebildert wurden. Das Online-Rahmenprogramm der Messe verspricht Einblicke in die Ateliers beliebter Comic-Autoren wie Flix oder Mawil. Am 18. November wird der mit 8000 Euro dotierte Kinder- und Jugendbuchpreis verliehen.

Die Kibum ist nach Angaben der Veranstalter die größte, nicht kommerzielle Messe ihrer Art in Deutschland. Sie wird von der Stadt Oldenburg und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg veranstaltet.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Kirill Serebrennikow inszeniert „Der Wij“ in Hamburg
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

WM-Achtelfinale gleich auf mit ZDF-Krimi
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Comeback eines Fantasy-Klassikers: „Willow“ in Serie
nach Oben