TV, Kino, Kultur

Bodensee-Krimi: Geiselnahme auf einem Ausflugsschiff

TV-Kommissarin Elena Barin ist noch gar nicht im Dienst, als sie ihren ersten Fall lösen muss: Am Tag vor Dienstantritt gerät sie in eine Geiselnahme. Mit ihrem neuen Team ermittelt sie in „Seeland“.

Von dpa
15. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Marvin Böwe (Jakob Schmidt) hat die Nerven verloren und Kapitän Andermatt (Jobi Kaiser) schwer verletzt. Elena Barin (Hayal Kaya) greift helfend ein.

Marvin Böwe (Jakob Schmidt) hat die Nerven verloren und Kapitän Andermatt (Jobi Kaiser) schwer verletzt. Elena Barin (Hayal Kaya) greift helfend ein.

Foto: SWR/Maria Wiesler

Starker Auftakt für den neuen ARD-Krimi: Noch bevor TV-Kommissarin Elena Barin ihren Dienst bei der Polizei in Konstanz beginnen kann, bekommt sie es mit einem Schwerkriminellen zu tun. Für die aus der Türkei stammenden Schauspielerin Hayal Kaya ist es die erste Hauptrolle im deutschen Fernsehen - eine gelungene Premiere.

Nicht in ihrer Muttersprache zu spielen, sei die größte Herausforderung gewesen, sagte sie im ARD-Interview. Das Erste zeigt „Seeland - Ein Krimi vom Bodensee“ am Donnerstag um 20.15 Uhr.

Für Elena Barin soll die neue Stelle in Konstanz einen neuen Lebensabschnitt einläuten. Sie geht an Bord eines Ausflugsschiffes auf dem Bodensee. Dort begegnet sie dem gerade aus einem Gefängnis in der Schweiz ausgebrochenen Verbrecher Robert Böwe (Pascal Goffin) und entdeckt seine Waffe. Barin bleibt ruhig, auch als Böwe die Passagiere auf dem Schiff als Geiseln nimmt. Inkognito versucht sie, ihren zukünftigen Polizeikollegen auf dem Festland zu helfen.

Nervös und labil

Vertrauen und psychologisches Geschick sind dabei gefragt. Denn Böwe ist hochnervös. Zudem stellt sich heraus, dass sich dessen Bruder Marvin (Jakob Schmidt) als Crewmitglied ebenfalls auf dem Schiff befindet. Auch Marvin scheint labil zu sein.

Barins Co-Ermittler Achim Schatz (Julian Bayer) ist zunächst nicht begeistert, dass er nun Barins Anweisungen folgen muss. Schließlich hätte er selbst gerne den Chefposten gehabt. Die Neue muss also auch das Vertrauen ihrer Kollegen gewinnen.

An Bord gibt es einen Toten, kurz darauf einen Schwerverletzten. Barin gelingt es, heimlich Kontakt zu ihrem Team aufzunehmen. Die Lage auf dem Schiff droht zu eskalieren. An Land mischt derweil Staatsanwalt Reto Bieler (Martin Rapold) mit. Robert Böwe sei „innerlich zerstört und bereit zu zerstören“, sagt er. Er kennt Böwe aus dem Prozess, in dem dieser wegen Mordes an einer Polizistin zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Was Barin nicht weiß: Der Staatsanwalt verfolgt eigene, ganz andere Interessen und spielt ein falsches Spiel.

Gemeinsamkeiten mit der TV-Figur

Hauptdarstellerin Hayal sagt der ARD, sie habe mit ihrer TV-Figur durchaus Gemeinsamkeiten: „Die Tatsache, dass sie ihr Leben neu ordnen und neu anfangen will und dass es ihr trotz aller Widrigkeiten gelingt, kenne ich aus meinem eigenen Leben. Wir beide sind Überlebenskünstlerinnen.“ Das Leben mit der Kultur zweier Länder sei ein Reichtum. Außerdem hätten sie beide eine transidente Geschichte, sagt Hayal.

Dass es in Deutschland Fortschritte beim Thema Diversität gebe, mache ihr Hoffnung. Sie und die TV-Figur könnten vielleicht dazu beitragen, Vorurteile abzubauen.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Leiche im Paketzentrum - ZDF-Krimi „Tödliche Lieferung“
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

ARD und ZDF liegen Kopf an Kopf
nach Oben