Panorama

Christopher Kohn steigt bei „Alles was zählt“ aus

Seit 2018 verkörperte er den Finn Albrecht in der RTL-Soap „Alles was zählt“. Nun steigt Darsteller Christopher Kohn aus der Serie aus. Sein nächstes Projekt steht aber schon fest.

Von dpa
10. November 2022
Email senden zur Merkliste
Mehr als vier Jahre lang spielte Christopher Kohn bei „Alles was zählt“ die Rolle des Finn Albrecht.

Mehr als vier Jahre lang spielte Christopher Kohn bei „Alles was zählt“ die Rolle des Finn Albrecht.

Foto: Henning Kaiser/dpa

Abschied von Finn Albrecht: Christopher Kohn (37) steigt bei der RTL-Soap „Alles was zählt“ aus und wird Podcaster. Wie RTL mitteilte, war der Schauspieler seit 2018 bei „AWZ“ mit dabei. „Seit mehr als vier Jahren spielt Christopher Kohn bei „Alles was zählt“ die Rolle des Finn Albrecht. Und genau von der müssen sich die Fans jetzt verabschieden“, so der Kölner Privatsender. „AWZ“ läuft werktags um 19.05 Uhr im RTL-Vorabendprogramm.

Kohn ergänzte: „Das nehme ich definitiv bis ans Ende meines Lebens mit“. In der Serie möchte seine Rolle, der Arzt Finn Albrecht, dem Leben eine neue Richtung geben und plant eine Auswanderung nach Sizilien. Am 25. November werde Kohn zum letzten Mal auftreten.

Schon diese Woche (ab 10. November, 18.00 Uhr) ist sein neuer Podcast „Ratschläge unter Freunden“ verfügbar, der von der UFA Serial Drama produziert wird. Mit seinem besten Freund, dem Schauspiel- und Synchronsprecherkollegen Alexander Ziegenbein, spricht Kohn etwa über Dating, Freundschaft, Liebe sowie alle Fragen, die aus seiner Community an ihn herangetragen werden. Mit über 111 000 Followern auf Instagram und knapp 90 000 Followern auf TikTok hat sich Kohn eine größere Fangemeinde aufgebaut. In der ersten Ausgabe, die auf Spotify und Apple Podcasts abrufbar ist, unterhalten sich die beiden Freunde über erste Dates, Ghosting und Dating-Pannen. Weitere Folgen sind geplant.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Panorama

Reisen und Party auf Eisberg: Die „Polarstern“ wird 40
nach Oben