Deutschland & Welt

Todesschüsse von Stade: Beinahe auch drei tote Rettungskräfte

Die Staatsanwaltschaft Stade hat am Mittwoch einen Haftbefehl gegen den vergangenen Montag vorläufig festgenommenen Stader beantragt, der einen Menschen erschossen hat. Auch drei Rettungskräfte wären beinahe unter seinen Opfern gewesen.

Die Ermittlungen nach der Todesnacht von Stade dauern an. Nun hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Schützen beantragt,

Die Ermittlungen nach der Todesnacht von Stade dauern an. Nun hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Schützen beantragt,

Foto: dpa

Beim 28-jährigen Stader sieht die Staatsanwaltschaft in Bezug auf die Tötung des 23-jährigen Staders einer Mitteilung nach nunmehr das Mordmerkmal der Heimtücke als erfüllt an. Daneben hat der Beschuldigte nach der Schussabgabe auf den 23-Jährigen offenbar weitere Schüsse auf drei zufällig in dem Stader Schnellrestaurant Renas Grill befindliche Rettungskräfte - die Zeugen des Vorfalls waren - abgegeben.

Wollte der Schütze mögliche Zeugen beseitigen?

Die insoweit abgegebenen Schüsse verfehlten alle ihr Ziel, sind aber nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft in der Absicht erfolgt, die Rettungskräfte zu töten, um sie so einerseits an der Rettung des 23-Jährigen zu hindern und andererseits die Aufklärung der begangenen Straftat damit zu verdecken oder zu erschweren.

Dringender Tatverdacht des Mordes

Demzufolge besteht gegen den Beschuldigten dringender Tatverdacht wegen Mordes (an dem 23-Jährigen), versuchten Mordes in drei Fällen (an drei im Imbiss befindlichen Rettungskräften) sowie versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung (an dem 39-Jährigen, der im Bereich Harschenflether Weg angeschossen aufgefunden wurde).

Der Täter schweigt

Das Amtsgericht Stade hat den Haftbefehl nach inzwischen erfolgter Vorführung antragsgemäß erlassen. Der Beschuldigte hat sich zu keinem Zeitpunkt zur Sache eingelassen und wurde in eine Justizvollzugsanstalt in Niedersachsen verbracht.

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Panorama

Vereinzelte Schauer in Niedersachsen und Bremen
zur Merkliste

Panorama

Lkw-Fahrerin übersieht Stauende und wird schwer verletzt
nach Oben