TV, Kino, Kultur

Kunstpreis für gebürtige Ägypterin Amin

Die in Kairo geborene Künstlerin Heba Y. Amin erhält den mit 4500 Euro dotierten Kunstpreis der Stadt Nordhorn 2022. Ihr künstlerisches Werk verbinde in besonderer Weise Video, Fotografie, Installation und Performance, teilte die Jury am Donnerstagabend mit. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stünden politische Themen und Geschichten, in denen oft spezifische Perspektiven aus Europa und ihrer ägyptischen Heimat aufeinander treffen.

Von dpa
10. November 2022
Email senden zur Merkliste

Die 1980 geborene Amin studierte Bildende Kunst und Kunstgeschichte in den USA und Deutschland. Seit vergangenem Jahr ist sie den Angaben zufolge Professorin für Digitale und Zeitbasierte Kunst an der ABK Stuttgart. Amin lebt und arbeitet in Berlin.

Der Kunstpreis der Stadt Nordhorn an der Grenze zu den Niederlanden wird seit 1979 jährlich an Künstlerinnen und Künstler vergeben, die aktuell „durch ein frisches und überregional bedeutendes Werk“ auf sich aufmerksam gemacht haben. Die Städtische Galerie Nordhorn werde anlässlich der Preisverleihung im März 2023 eine Einzelausstellung mit Werken von Heba Y. Amin zeigen, kündigte die Stadt an.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Emine Sevgi Özdamar mit Schillerpreis ausgezeichnet
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Theaterpreis: Regisseur Achim Freyer für Lebenswerk geehrt
nach Oben