Deutschland & Welt

Massive Störungen: Tausende Twitter-Nutzer beschweren sich

Bei Twitter gab es massive Störungen. Mehrere Stunden war der Onlinedienst in Deutschland und der ganzen Welt nicht zu erreichen.

„Fehler: Etwas ist schief gelaufen“. Tausenden Twitter-Nutzer verkündet hatten Probleme die Seite aufzurufen.

„Fehler: Etwas ist schief gelaufen“. Tausenden Twitter-Nutzer verkündet hatten Probleme die Seite aufzurufen.

Foto: Jeff Chiu/AP/dpa

Tausende Nutzer aus der ganzen Welt haben sich unter #Twitterdown in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (29. Dezember) über Ausfälle beim Onlinedienst Twitter beschwert.

"Kann das hier irgendjemand sehen oder ist Twitter kaputt?", fragte ein Nutzer und bekam eine Antwort von Twitter-Besitzer Elon Musk: „Bei mir funktioniert es". Bei vielen anderen erschien beim Versuch die Seite aufzurufen hingegen der folgende Satz: „Fehler: Etwas ist schief gelaufen, aber keine Sorge – es ist nicht deine Schuld. Lass es uns erneut versuchen."

Laut der auf Internet-Ausfälle spezialisierten Seite DownDetector, kam es vor allem bei Aufrufen über einen Webbrowser und vor allem in den USA, Japan und Großbritannien zu der Fehlermeldung. Zehntausende Usern beschwerten sich. Aber auch Deutschland war betroffen: Hier verzeichnet DownDetector einen Höhepunkt um 1:38 Uhr mit 692 Störmeldungen.

Twitter-Nutzer geben Elon Musk die Schuld

Wie es zu den Problemen kommen konnte, ist unklar, aber inzwischen sind die Störungen behoben worden. Seit die Seite wieder funktioniert haben viele Twitter-Nutzer dort ihren Unmut kund getan.

Viele von Ihnen sehen eine direkte Verbindung zwischen der weltweiten Störung und dem Vorgehen des neuen Twitter-Besitzers Elon Musik. Der Unternehmer und Milliardär hatte den Onlinedienst im Oktober für 44 Milliarden US-Dollar gekauft und anschließend zahlreiche Mitarbeiter entlassen.

zur Merkliste

Bremerhaven

Ekaterina-Mord

Ekaterinas Leiche sollte eigentlich in den Müll

Luise Maria Langen

Reporterin

Luise Langen arbeitet seit 2020 als Reporterin für die NORDSEE-ZEITUNG. Von guten Geschichten war die gebürtige Berlinerin aber schon immer begeistert – auch während ihres Germanistik-Studiums in Österreich und der Zeit als Regieassistentin am Stadttheater Bremerhaven.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Verpuffung am Gasspeicher Rehden: Einspeicherung gestoppt
nach Oben