Panorama

Orchidee nach dem Kanzler benannt: „Renanthera Olaf Scholz“

In Singapur ist es Tradition, hohen Staatsbesuch mit der Namensvergabe für eine Orchidee zu ehren. Olaf Scholz ist nicht der erste Politiker aus Deutschland, dem diese Ehre zuteil wird.

Von dpa
14. November 2022
Email senden zur Merkliste
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steht bei der Orchideenzeremonie neben der Orchidee mit dem Namen Renanthera Olaf Scholz.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steht bei der Orchideenzeremonie neben der Orchidee mit dem Namen Renanthera Olaf Scholz.

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Eine exotische Orchidee trägt nun den Namen des Bundeskanzlers: Die beeindruckende Pflanze mit ihren feinen Blüten wurde beim Besuch des SPD-Politikers in Singapur „Renanthera Olaf Scholz“ getauft. Das Gewächs ist leuchtend rot, wie die Parteifarbe des Kanzlers. Bei einer Zeremonie am Amtssitz von Premierminister Lee Hsien Loong versah Scholz das Exemplar am Montag mit dem entsprechenden Namensschild.

Bereits vorher hatte er gesagt: „Ich bin jetzt nicht Politiker geworden, damit jetzt eine Pflanze nach mir benannt wird, um ehrlich zu sein. Aber ich fühle mich trotzdem geehrt.“ Eine Renanthera ist extrem blütenstark und mag es gerne hell.

Die Orchidee ist die Nationalpflanze Singapurs. Es ist in dem südostasiatischen Stadtstaat üblich, bei Staatsbesuchen eine Orchidee nach dem Gast zu benennen. Dafür werden meist zwei Sorten der Pflanze gekreuzt.

Es gibt bereits eine „Dendrobium Angela Merkel“ zu Ehren der Ex-Kanzlerin und eine nach dem Bundespräsidenten benannte „Dendrobium Frank-Walter Steinmeier“. In der Vergangenheit hatte Singapur bereits tropische Gewächse unter anderem nach Prinzessin Diana, Margaret Thatcher und dem japanischen Kaiser Akihito benannt. Diese Ehre wird in der Wirtschaftsmetropole auch „Orchideen-Diplomatie“ genannt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Panorama

Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an
nach Oben