Vermischtes

Sperrung der Autozugstrecke nach Sylt aufgehoben

Am frühen Montagmorgen sind Waggons eines Autozuges in Niebüll beim Rangieren entgleist. Die Strecke musste erst einmal gesperrt werden.

Von dpa
12. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Beim Rangieren sind mehrere Waggons eines Autozuges in Niebüll entgleist.

Beim Rangieren sind mehrere Waggons eines Autozuges in Niebüll entgleist.

Foto: Axel Heimken/dpa

Die Autozüge von und nach Sylt können nach mehrstündiger Sperrung der Strecke wegen entgleister Waggons wieder fahren. „Die Sperrung im Bereich der Ein- und Ausfahrgleise bei den Autozügen in Niebüll ist aufgehoben worden“, teilte die Deutsche Bahn mit. Die ersten Sylt Shuttle von beziehungsweise nach Westerland sollte um 14.30 Uhr starten. Auch der blaue Autozug des zweiten Anbieters auf der Strecke, RDC, nahm den Betrieb wieder auf.

Am frühen Montagmorgen waren zwei Waggons eines Autozuges in Niebüll (Kreis Nordfriesland) bei einer Rangierfahrt entgleist, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Autozugverkehr nach Sylt wurde deswegen unterbrochen. Der Personenverkehr auf die Insel war nicht betroffen. Verletzt wurde nach Angaben der Bundespolizei niemand. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, stand zunächst noch nicht fest.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Vermischtes

Pakistan führt erste Buslinien für Frauen ein
zur Merkliste

Vermischtes

Wetterwechsel: Viel Schnee in den Bergen erwartet
zur Merkliste

Vermischtes

RBB-Warnstreik führt zu Programmausfällen
nach Oben