NORD|ERLESEN

Absage an BLG-Sondertarifvertrag

Die BLG-Spitze beißt am Autoterminal (ATB) mit ihrem Vorstoß für einen Sondertarifvertrag mit Lohnverzicht und flexiblen Arbeitszeiten beim Betriebsrat und bei der Gewerkschaft Verdi auf Granit. Beide lehnen Tarifverhandlungen ab. Sie wollen erst über Verbesserungen bei den betrieblichen Abläufen sprechen. Die würden „deutliche Management-Probleme aufzeigen“, heißt es im Aushang des ATB-Betriebsrats.

Der Autoumschlag hat sich zwar wieder erholt, aber die Umschlagzahlen des Vor-Corona-Jahres 2019 wurden noch nicht erreicht. Die BLG will daher einen „Beschäftigungssicherungs-Tarifvertrag“ mit Lohnverzicht und stößt damit beim Betriebsrat auf Kritik.

Der Autoumschlag hat sich zwar wieder erholt, aber die Umschlagzahlen des Vor-Corona-Jahres 2019 wurden noch nicht erreicht. Die BLG will daher einen „Beschäftigungssicherungs-Tarifvertrag“ mit Lohnverzicht und stößt damit beim Betriebsrat auf Kritik.

Foto: Wolfhard Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wettbüros in Bremerhaven dürfen vorerst weitermachen
nach Oben