NORD|ERLESEN

Ausgewandert, umgesiedelt, geflohen - wenn der Krieg in Kinderjahren alles zerstört

Geschichte beschreibt, was war. Das, was war, beschäftigt Eugenie Knoop. Die 90-jährige Ostertimkerin spürt gemeinsam mit ihrem Sohn Udo (60) der Geschichte ihrer Familie nach. Viel mehr als ihre Erinnerungen hat Eugenie Knoop nicht. Zweimal verlor sie in Kinderjahren ihr Zuhause. „Der Krieg hat alles kaputtgemacht“, erzählt sie. Wenige Dokumente und eine Handvoll Fotos zeugen von ihrer Lebensgeschichte. Von den Ahnen weiß sie kaum etwas.

Ein Familienfoto – aufgenommen in Obendorf: vorne Stiefmutter Wanda, Artur und Vater Adolf Redel, dahinter die Schwestern Eugenie, Emma und Martha.

Ein Familienfoto – aufgenommen in Obendorf: vorne Stiefmutter Wanda, Artur und Vater Adolf Redel, dahinter die Schwestern Eugenie, Emma und Martha.

Foto: Knoop

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Panorama

Käufer ersteigert seltene Briefmarken für 290.000 Euro
nach Oben