NORD|ERLESEN

Bashar Turan: Vom Flüchtling zum Vorzeige-Gesellen

„Wir schaffen das“, als Bundeskanzlerin Angela Merkel diesen Satz im Spätsommer 2015 sagte, da hatte ein Teenager aus Syrien bereits vieles geschafft. Er hatte den Krieg in seiner Heimat hinter sich gelassen, hatte die Türkei erreicht und wollte weiter. Nach Deutschland, nach Tarmstedt, dorthin wo bereits zwei seiner Brüder lebten. Als Bashar Turan der Gewalt entfloh war er 13 Jahre alt. Heute ist er 21. Er ist angekommen, aber noch längst nicht am Ziel. Eine eigene Werkstatt, davon träumt der junge Mann, der im Autohaus Warncke lernte und seit einer Woche seinen Gesellenbrief hat.

Genau hinschauen, sich ganz tief hineinarbeiten in ein Problem: Bashar Turan gefällt es als Kfz-Mechatroniker besonders, auf elektronische Fehlersuche zu gehen.

Genau hinschauen, sich ganz tief hineinarbeiten in ein Problem: Bashar Turan gefällt es als Kfz-Mechatroniker besonders, auf elektronische Fehlersuche zu gehen.

Foto: Saskia Harscher

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben