NORD|ERLESEN

Bremerhaven: Ideen für die Neue Aue gesucht

Der Weg ist matschig, die Bäume kahl. „Im Sommer sieht es hier wirklich aus wie ein Dschungel“, schwärmt Marnie Knorr. Die Einzelstadtverordnete hat mit „Meergestrüpp“ an vorderster Front gegen eine Bebauung der „Neuen Aue“ gekämpft. Diese Pläne sind laut des aktuellen Koalitionsvertrag ad acta gelegt. Doch so wie jetzt soll es nicht bleiben. Die Initiative „Meergestrüpp“ sammelt deshalb mit professioneller Unterstützung einer Landschaftsarchitektin Ideen. Gefragt sind alle Bremerhavener: Wie wird die Neue Aue für euch attraktiv?

Ein guter Platz für einen Gemeinschaftsgarten? Einen Spielplatz oder einen Aussichtsturm? Mit der Initiative „Meergestrüpp“ sammelt Marnie Knorr Ideen für das Gebiet der „Neuen Aue“.

Ein guter Platz für einen Gemeinschaftsgarten? Einen Spielplatz oder einen Aussichtsturm? Mit der Initiative „Meergestrüpp“ sammelt Marnie Knorr Ideen für das Gebiet der „Neuen Aue“.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Ratgeber: Welches Brennholz ist das Beste?
nach Oben