NORD|ERLESEN

Bremerhaven: Widersprüche bei Bauanträgen für Schiffe

Dass für ein Segelschiff wie die „Schulschiff Deutschland“ ein Bauantrag gestellt werden muss, überraschte viele Bremerhavener. Auch den Oberbürgermeister. Das räumte er im Interview mit der NORDSEE-ZEITUNG ein. Umso überraschender war dann wiederum die Aussage seines Sprechers, dass Bau- und Betriebsgenehmigung für Schiffe in Bremerhaven gang und gäbe seien. Die Anwohner am Neuen Hafen, die sich gegen den Liegenplatz des Schiffs vor ihren Balkonen wehren, sprechen von einem schlechten Auftritt.

Verwickelt in Widersprüchen um die Baugenehmigung für die „Schulschiff Deutschland“: Der Oberbürgermeister war von der Notwendigkeit überrascht, während der Magistratssprecher von üblicher Routine spricht.

Verwickelt in Widersprüchen um die Baugenehmigung für die „Schulschiff Deutschland“: Der Oberbürgermeister war von der Notwendigkeit überrascht, während der Magistratssprecher von üblicher Routine spricht.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Geestland

So gut ist der Einzelhandel in Geestland aufgestellt
nach Oben