NORD|ERLESEN

Bremerhavener Friseure fordern Lockerungen

Die Bremerhavener Friseure verstehen die Welt nicht mehr. Während in ihren Läden noch die strenge 2G-plus-Regel gilt, dürfen ihre Kollegen im niedersächsischen Umland mit der gelockerten 3G-Regel öffnen. Und im Einzelhandel in Bremerhaven muss derlei gar nicht mehr kontrolliert werden. Der Inhaber von „Hauptsache“ in Geestemünde ist nur einer von vielen Friseuren, die diese Ungleichbehandlung nicht mehr hinnehmen wollen.

Friseurmeister Andre Albers ist gegen die 2G-plus-Regel im Friseurhandwerk.

Friseurmeister Andre Albers ist gegen die 2G-plus-Regel im Friseurhandwerk.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
nach Oben