NORD|ERLESEN

Carsten Gosdeck und sein Tor für die Bremerhavener Geschichtsbücher

Die Eisarena Bremerhaven ist ein Schmuckstück. Einfach schön. Seit genau zehn Jahren ist sie die Heimat der Fischtown Pinguins. Aber die Eisarena ist noch viel mehr. Sie ist ein beliebter Anlaufpunkt für Freizeit- und Breitensport. Wenn sich die Türen zur Eisdisco öffnen und sich Hunderte die Schlittschuhe unterschnallen, dann wird‘s kuschelig. Und oft müssen viele auch draußen bleiben - weil‘s einfach ausverkauft ist. Eissport und Unterhaltung boomen. Klar, Corona ist eine Bremse. Doch die Eisarena ist ohne Zweifel eine Erfolgsgeschichte. Wir blicken zurück auf den 6. März 2011 und das erste Pinguins-Spiel in der neuen Hütte - und wie sich Carsten Gosdeck einen Platz in der Bremerhavener Sportgeschichte sicherte.

Carsten Gosdeck konzentriert sich auf der Bank auf die nächste Angriffsaktion - ein Mann für die wichtigen Tore.

Carsten Gosdeck konzentriert sich auf der Bank auf die nächste Angriffsaktion - ein Mann für die wichtigen Tore.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Zauberer Marco Brüser und die Eröffnungsgala in der Eisarena Bremerhaven
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Kalt, aber Kult - die alte Bremerhavener Eishalle
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Eisarena hält die Pinguins am Leben
nach Oben