NORD|ERLESEN

Das Dilemma um die Kaufkraft in Bremerhaven

Beim Blick auf die „Highstreet“, die Fußgängerzone der Stadt, klingen die Gutachter der BMO Real Estate Partners sehr freundlich. Denn sie bewerten die Fußgängerzone und das Columbus-Center als „kleinen Schatz“. In ihrer Analyse von 141 deutschen Innenstädten kommen die Immobilien-Experten aber tatsächlich zu dem Ergebnis, dass keine dieser Städte größeren Nachholbedarf beim Einzelhandel hat als Bremerhaven. Internationale Ketten für die „Bürger“ zu begeistern, scheitert häufig allein an der niedrigen Kaufkraft der Stadt.

Gutachter attestieren Bremerhavens Einkaufsstraße trotz niedriger Kaufkraft gute Chancen.

Gutachter attestieren Bremerhavens Einkaufsstraße trotz niedriger Kaufkraft gute Chancen.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Bremerhavens neues Innenstadt-Herz: Offener, grüner, vielfältiger
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Warum sich in Bremerhaven keine Straßenbahn lohnt
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

So grün und lebendig könnte Bremerhavens Kneipenmeile werden
nach Oben