NORD|ERLESEN

Deichbrand 2022: Entweder ganz oder gar nicht

60.000 Festivalbesucher, die gemeinsam ausgelassen feiern – das war in den vergangenen zwei Jahren nicht denkbar. Und auch beim Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen kann man sich solch eine Großveranstaltung nur schwer vorstellen. Doch die Erfahrung aus den vergangenen Sommern zeigt, dass die Infektionszahlen im Juli anders aussehen als momentan. Deshalb sind die Verantwortlichen auch optimistisch, dass es in diesem Jahr einen Festival-Sommer geben wird. Auch das Deichbrand-Festival soll stattfinden. Wie bereiten sich die Veranstalter auf das Großevent vor? Welche Hygienepläne gibt es? Und gibt es nach so langer Zeit noch genug Personal?

Kraftklub ist beim Deichbrand kein Unbekannter. Die Rap-Rock-Gruppe überzeugte bereits 2015 und 2017 die Massen.

Kraftklub ist beim Deichbrand kein Unbekannter. Die Rap-Rock-Gruppe überzeugte bereits 2015 und 2017 die Massen.

Foto: Photographer:Heike Leuschner

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Butjadingen

Warum Butjadingen keinen Museumshafen will
nach Oben