NORD|ERLESEN

Der große Shaker für neue Antriebe

Geschüttelt, nicht gerührt. Was beim Lieblingsgetränk von James Bond reine Geschmacksache ist, wird in Bremerhaven zur Zukunftsfrage. Hier geht es nicht um Wodka-Martinis in dünnen Gläsern, sondern um explosive Treibstoffe auf dicken Schiffen. Und zwar Treibstoffe auf der Basis von grünem Wasserstoff, bei denen man nicht weiß, wie sie bei Wellengang reagieren. Um das auszutesten, soll in Bremerhaven ein ganz großer Shaker aufgestellt werden.

Ein vollbeladenes Containerschiff.

In Bremerhaven soll daran gearbeitet werden, dass Container-Riesen einmal CO2-neutral über die Meere fahren. Und zwar mit einem Seegangsimulator, der prüft, wie sich Treibstoffe und Wasserstoffzellen verhalten, wenn sie richtig durchgeschüttelt werden.

Foto: Axel Heimken/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Landtagswahl
So lief das TV-Duell zwischen Weil und Althusmann
nach Oben