NORD|ERLESEN

Die Trauer bekommt einen Raum

Die Bauten der 60er Jahre haben es heutzutage oft schwer. Sie gelten als seelenlos und grau. Pastorin Anneke Ihlenfeldt ist da anderer Ansicht. Sie steht in der Goethestraße vor dem freistehenden Turm der Michaeliskirche, zeigt auf das Graffito mit dem Engel und sagt: „Schön, oder?“ Auch das Kirchen-Innere ist ein echter Hingucker. Davon können sich am Tag der Architektur selbst Skeptiker überzeugen.

Die Michaeliskirche hat sich verändert. Pastorin Anneke Ihlenfeldt und Architekt Jürgen Grube.

Die Michaeliskirche hat sich verändert. Pastorin Anneke Ihlenfeldt und Architekt Jürgen Grube.

Foto: Lothar Scheschonka


zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben