NORD|ERLESEN

Die Windkraftforscher vom IWES: Vom Rotorblatt bis zur Boje

Am Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme (IWES) im Fischereihafen weht fast immer eine frische Brise. „Der Ort passt“, sagt Maschinenbauingenieur Heiko Rosemann. Hier arbeiten Wissenschaftler an Automatisierungslösungen, um die noch überwiegend in Handarbeit gefertigten Rotorblätter kostengünstiger, schneller und in einer höheren Qualität herstellen zu können. Heiko Rosemann ist mittendrin – „in der kleinsten und modernsten Rotorblattfertigung Deutschlands“. Auch das ist der Fischereihafen, das steht für den Wandel des Standorts.

Heiko Rosemann vom IWES vor einer Form zur Fertigung der Rotorblätter.

Ingenieur Heiko Rosemann zeigt eine Form zur Fertigung der Rotorblätter. Die IWES-Forscher wollen herausfinden, wie die Produktion automatisiert werden kann.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Werften haben Fischereihafen früh für sich entdeckt
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem Ende der Hochseefangflotte wandelt sich der Fischereihafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Fischhandel hat den Hafen groß gemacht
nach Oben