NORD|ERLESEN

EMA gibt grünes Licht für vierten Impfstoff

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat am Donnerstag den Weg für den vierten Corona-Impfstoff in der EU freigemacht. Die Behörde mit Sitz in Amsterdam hat die Zulassung des Impfstoffes des US-Herstellers Johnson & Johnson empfohlen. Dann muss zwar noch die EU-Kommission zustimmen - doch das gilt als Formsache und könnte noch am selben Tag erfolgen.

Die Apothekerin Madeline Acquilano hält im Hartford Hospital eine Dosis mit dem Corona-Impfstoff des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat den Impfstoff des US-Herstellers Johnson & Johnson empfohlen.

Foto: Jessica Hill/FR125654 AP/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.

*Einmalig buchbar für Neu-Abonnenten, die sich erstmalig registrieren.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Mobile Corona-Impfteams werden eingestellt
zur Merkliste

Zeven

Leisterer: Ärzteförderung kommt viel zu spät
zur Merkliste

Region

RSV-Infektion: Woran Eltern einen schweren Verlauf erkennen
nach Oben