NORD|ERLESEN Sandbostel - Menschen hinter Stacheldraht

„Ein Berg mit nackten Toten“

Wer waren die Menschen, die im Zweiten Weltkrieg im Kriegsgefangenenlager Stalag XB Sandbostel zu Tausenden lebten, getötet wurden oder unter widrigsten Bedingungen überlebt haben? In der Serie „Sandbostel: Menschen hinter Stacheldraht“ geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gedenkstätte den Betreffenden ein Gesicht. In Teil 4 geht es um den französischen Widerstandskämpfer Raymond Gourlin, der im April 1945 als Kriegsgefangener nach Sandbostel kam. Wenige Tage vor der Befreiung des Stalag XB am 29. April 1945 durch die Briten, wurden Gourlin und viele andere Gefangene in Viehwaggons nach Schleswig-Holstein deportiert.

Ein Mitarbeiter des Gewerbegebietes "Immenhain" in Sandbostel (Kreis Rotenburg-Wümme) geht zwischen verfallenen Baracken des ehemaligen NS- Kriegsgefangenenlagers "Stalag X B" entlang.

Ein Mitarbeiter des Gewerbegebietes "Immenhain" in Sandbostel (Kreis Rotenburg-Wümme) geht zwischen verfallenen Baracken des ehemaligen NS- Kriegsgefangenenlagers "Stalag X B" entlang.

Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
nach Oben