NORD|ERLESEN

Endstation für den Nordenhamer Bahnhof

Wie eine Burg liegt dieses Gebäude auf dem Deich. Mehr als 150 Jahre alt und mehr als 100 Meter lang. Die Blickachse der Nordenhamer Bahnhofstraße endet an diesem Gemäuer. Was einmal ein Fest fürs Auge war, ist dabei, zur Ruine zu werden. Eingeschlagene Fensterscheiben, durchs Dach wachsender Efeu. Was nicht eingeschlagen ist, ist verrammelt. Die Deutsche Bahn kümmert sich nicht mehr um ihren Bahnhof. Dieses traurige Schicksal teilt der Nordenhamer Bahnhof mit vielen anderen Provinzbahnhöfen. Und nun?

Der Nordenhamer Bahnhof dürfte der einzige sein, der auf einem Deich erbaut wurde. Früher war er Umschlagsplatz, jetzt steht das Gebäude leer.

Der Nordenhamer Bahnhof dürfte der einzige sein, der auf einem Deich erbaut wurde. Früher war er Umschlagsplatz, jetzt steht das Gebäude leer.

Foto: Heilscher

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

nach Oben