NORD|ERLESEN

„Es gibt eine Perspektive für die Lloyd Werft“

Die Lloyd Werft hat nur eine Überlebenschance, wenn sie verkauft wird. Sie muss raus aus dem angeschlagenen Genting-Verbund. Das Land will einem Käufer helfen, etwa bei Investitionen, sagt Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) im Gespräch mit Klaus Mündelein. Der erneute Einstieg des Landes in das Unternehmen sei derzeit allerdings kein Thema.

Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) setzt auf einen Käufer für die Lloyd Werft, der in der Region verwurzelt ist und den Betrieb und die Arbeitsplätze sichern will.

Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) setzt auf einen Käufer für die Lloyd Werft, der in der Region verwurzelt ist und den Betrieb und die Arbeitsplätze sichern will.

Foto: Jaspersen/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
nach Oben