NORD|ERLESEN

Freudensträhnen nach dem Kammbäck

Nina Brümmer ist eine fröhliche und selbstbewusste Frau, aber wenn sie sagt: „Ich war schon am Verzweifeln“, ist ein Stück Wahrheit dabei: Elf Wochen nicht zum Friseur zu dürfen, hat ein Stück Lebensqualität gekostet. „Ihr Mann hat schon angedroht, sich an die Ladentür zu ketten, wenn sie keinen Termin bekommt“, verrät Sabine Schwarz, die Inhaberin vom „Haarstudio“ in Geestemünde und lächelt dabei. Gestern waren beide Frauen zufrieden: Es war der erste Tag nach dem Lockdown.

Auch Männer freuen sich, dass die Friseurgeschäfte wieder offen sind. Ingo Duden fand, dass er nach elf Wochen „wie Catweazle“ aussah. Emily Rosummek kümmert sich darum, dass er wieder in den Spiegel schauen mag.

Auch Männer freuen sich, dass die Friseurgeschäfte wieder offen sind. Ingo Duden fand, dass er nach elf Wochen „wie Catweazle“ aussah. Emily Rosummek kümmert sich darum, dass er wieder in den Spiegel schauen mag.

Foto: Melchers

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben