NORD|ERLESEN

Gendern ja oder nein? So machen es die Gemeinden im Kreis Cuxhaven

Die Bremerhavener Koalitionsfraktionen mussten zurückrudern. Der Magistratsbeschluss, der gendersensible Sprache verbietet, wurde nach viel öffentlichem Gegenwind aufgehoben. Bürgerinnen und Bürger, Bürger*innen oder Bürger-/innen: In den Gemeinden im Cuxland und beim Landkreis selbst werden die zahlreichen Möglichkeiten der korrekten Ansprache unterschiedlich genutzt. Während die einen schon konsequent gendern, tun sich andere noch schwer. Eine Übersicht:

In einigen Gemeinden im Cuxland gehört das Gendern schon zur täglichen Arbeit.

In einigen Gemeinden im Cuxland gehört das Gendern schon zur täglichen Arbeit.

Foto: picture alliance/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

E10: Wieso wird es nicht getankt?
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben