NORD|ERLESEN

Große Corona-Sorgen im Amateurfußball

Seit November ruht im Amateur- und Jugendfußball größtenteils der Ball. Die Auswirkungen des zweiten Lockdowns sind vor allem finanziell gravierend für die Clubs. Viele Spieler, Trainer und Ehrenamtliche werden mit dem Fußball aufhören. Der DFB appelliert an die Politik, wieder spielen zu dürfen.

Ein Fußball wird desinfiziert. Die Corona-Pandemie stellt auch den Amateurfußball vor besondere Herausforderungen.

Ein Fußball wird desinfiziert. Die Corona-Pandemie stellt auch den Amateurfußball vor besondere Herausforderungen.

Foto: picture alliance/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Sport

Hass im Internet schreckt Schiedsrichter-Nachwuchs ab
nach Oben