NORD|ERLESEN

Immer mehr Menschen gehen zur Tafel

Immer mehr Menschen versorgen sich zusätzlich mit Lebensmitteln über die Tafel. Die Corona-Pandemie hat die Situation verschärft: 1,65 Millionen Menschen gehen zu einer der 952 Tafeln in Deutschland, die mehr als 2000 Ausgabestellen haben. Neue Kunden sind seit der Pandemie zunehmend Menschen in Kurzarbeit, (Solo-)Selbstständige und Menschen, die ihren Job verloren haben. Senioren aus Risikogruppen scheuen den Weg und bleiben häufiger zuhause.

Steffi, ehrenamtliche Helferin bei der Potsdamer Tafel, stapelt vor Beginn der Ausgabe an Bedürftige Brot aus Supermärkten nach Sorten.

Die Tafel Deutschland sammelt Lebensmittel in Supermärkten und direkt beim Hersteller ein und verteilt sie an Bedürftige.

Foto: Soeren Stache/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Zum Tag der Einheit: Die bewegende Lebensgeschichte von Thomas Popiesch
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

E10: Wieso wird es nicht getankt?
nach Oben