NORD|ERLESEN

Junge Politiker fordern kostenlose Tampons auf dem Schulklo

Es ist ein Thema, das die Hälfte der Bevölkerung betrifft und das trotzdem in der öffentlichen Wahrnehmung eine untergeordnete Rolle spielt: die Menstruation. Tampons werden im Flüsterton weitergereicht und junge Mädchen wachsen mit dem Gefühl auf, dass ihre Regel ein Tabu ist. Doch seit einiger Zeit tut sich etwas. Junge Menschen in der Politik machen sich dafür stark, offen über das Thema zu sprechen und auch dafür, dass jedes Mädchen kostenlosen Zugang zu Tampons und Binden in der Schule hat. In Schottland funktioniert dies bereits.

Die Menstruation ist mitunter nicht nur beschwerlich, sie kostet auch Geld. Gerade für junge Mädchen kann dies ein Problem sein. Nachwuchspolitiker fordern deshalb kostenfreie Menstruationsartikel an Schulen.

Die Menstruation ist mitunter nicht nur beschwerlich, sie kostet auch Geld. Gerade für junge Mädchen kann dies ein Problem sein. Nachwuchspolitiker fordern deshalb kostenfreie Menstruationsartikel an Schulen.

Foto: Saskia Harscher


zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

E10: Wieso wird es nicht getankt?
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben