NORD|ERLESEN

Wesermärschlerin führt die Geschäfte der „Cap San Diego“

Die 29-jährige Ann-Kathrin Cornelius kommt ursprünglich aus Tossens und ist mit nur 27 Jahren Geschäftsführerin der „Cap San Diego“ Betriebsgesellschaft geworden. Das fahrtüchtige Museumsschiff liegt momentan im Dock 5 der Bredo Dry Docks in Bremerhaven. Hier werden die Arbeiten für die Klassifizierung durchgeführt – der Schiffs-TÜV steht alle 5 Jahre an. Unsere Reporterin Nicole Böning hat mit Ann-Kathrin Cornelius über ihren Lebensweg, die Herausforderungen ihrer Aufgabe und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Betrieb des Museumsschiffes gesprochen.

Ann-Kathrin Cornelius (Mitte) mit dem leitenden Schiffsingenieur Joachim Stüber (rechts) und dem ehrenamtlichen Kapitän Birger Möller (links) vor der „Cap San Diego“.

Ann-Kathrin Cornelius (Mitte) mit dem leitenden Schiffsingenieur Joachim Stüber (rechts) und dem ehrenamtlichen Kapitän Birger Möller (links) vor der „Cap San Diego“.

Foto: Nicole Böning

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

E10: Wieso wird es nicht getankt?
nach Oben