NORD|ERLESEN

Land Bremen: Impfdebatte um Hausarztpraxen

Jeden Tag werden im Land Bremen rund 3000 Menschen gegen das Coronavirus geimpft. „Das ist zu wenig“, sagte Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke) am Mittwoch in der Bürgerschaft. Die FDP hatte eine Aktuelle Stunde zum Thema Impfen beantragt. In der vierten Aprilwoche werde mehr Impfstoff erwartet, kündigte Bernhard an.

Die Bürgerschaft diskutierte über den richtigen Weg beim Impfen gegen das Coronavirus.

Die Bürgerschaft diskutierte über den richtigen Weg beim Impfen gegen das Coronavirus.

Foto: Ingo Charton/Bürgerschaft

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Scholz beendet Corona-Isolation
zur Merkliste

Panorama

Neues Institut will Pionierarbeit zu Long Covid leisten
nach Oben