NORD|ERLESEN

Markthalle Rodenkirchen bekommt ein neues Gesicht

Ein riesiger Saal, völlig leer: So präsentiert sich gegenwärtig die Markthalle in Rodenkirchen. Ihre Sanierung ist angelaufen. Gut 1,5 Millionen Euro hat die Gemeinde Stadland dafür kalkuliert. Neue Decke und neuer Tresen, neue Eingangstüren und Fenster, moderne Technik für Veranstaltungen: Das Projekt ist umfangreich. Zum Rodenkircher Markt im September, so das Ziel, soll die Halle wieder zur Verfügung stehen: „Dann möchte ich hier wieder meinen Berliner essen“, sagt Robby Müller vom Bauamt.

So soll der neue Tresen- und Theken der Markthalle in Rodenkirchen künftig aussehen. Die Politik hat den Plänen der Architekten Bolte und Schramm bereits zugestimmt.

So soll der neue Tresen- und Theken der Markthalle in Rodenkirchen künftig aussehen. Die Politik hat den Plänen der Architekten Bolte und Schramm bereits zugestimmt.

Foto: Architekten Bolte + Schramm

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wettbüros in Bremerhaven dürfen vorerst weitermachen
nach Oben