NORD|ERLESEN Kultur trotzt Corona

Mit Tränen stehen Theaterfreunde an der Garderobe

Parkett links im Großen Haus, das ist normalerweise der Stammplatz von Ute Dramsch. Die 68-Jährige ist Garderobenfrau im Stadttheater. „Wir haben keinen Vertrag und bekommen nur den Mindestlohn“, sagt sie. „Aber davon konnte ich mir ab und zu eine Reise gönnen. Meine Rente reicht für solche Extras nicht aus.“ Der Zusatzverdienst fehlt ihr durch den Corona-Lockdown.

Ute Dramsch

Ute Dramsch (68) aus Bremerhaven arbeitet normalerweise als Garderobiere im Großen Haus. Sie weiß, dass viele ältere Besucher darunter leiden, dass das Stadttheater geschlossen ist: „Sie haben oft nichts anderes mehr.“

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Niederdeutsche Bühne in Bremerhaven feiert 100 Jahre
nach Oben