NORD|ERLESEN

Museum „Windstärke 10“: Der harte Alltag der Hochseefischer

Es war eine Zeit voller technischer, fischereipolitischer und wirtschaftlicher Veränderungen: Die Fischereigeschichte zwischen 1960 und 1990 ist das Thema einer Sonderausstellung, die Cuxhavens maritimes Museum „Windstärke 10“ ab dem 27. Februar zeigt. Unter dem Titel „Die letzten Wikinger fahren in der Hochseefischerei“ ist die Schau bis zum 30. Oktober zu sehen. „Mit anschaulichen Inszenierungen, authentischen Exponaten und zahlreichen Fotos wird dieser wichtige Abschnitt der Cuxhavener Geschichte wieder lebendig“, teilt das Museum mit.

Die Sonderausstellung „Die letzten Wikinger“ im Museum „Windstärke 10“ in Cuxhaven gewährt Einblicke in den harten Alltag der Hochseefischer.

Die Sonderausstellung „Die letzten Wikinger“ im Museum „Windstärke 10“ in Cuxhaven gewährt Einblicke in den harten Alltag der Hochseefischer.

Foto: Manfred Koch / Sammlung Dieter Kokot

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Ratgeber: Welches Brennholz ist das Beste?
nach Oben