NORD|ERLESEN

Nachwuchskräfte für Firmen in der Wesermarsch kommen aus Spanien

Der Fachkräftemangel macht sich in allen Branchen bemerkbar. Und er wird sich noch verstärken, gehen die sogenannten Baby-Boomer in Rente. Abhilfe soll das Projekt „Adelante“ in der Jade-Bay-Region, zu dem auch die Wesermarsch gehört, bringen. 15 junge Spanierinnen und Spanier arbeiten derzeit in Betrieben an der Küste – und sollen möglichst bleiben.

Jose Luis Fernandez Alvarez ist ein Spanier, der im Rahmen des Projekts in der Wesermarsch arbeitet. Der 27 Jahre alte Elektroniker ist bei der Firma Hans Thormählen (Blitzschutz) in Großenmeer tätig ist.

Jose Luis Fernandez Alvarez ist ein Spanier, der im Rahmen des Projekts in der Wesermarsch arbeitet. Der 27 Jahre alte Elektroniker ist bei der Firma Hans Thormählen (Blitzschutz) in Großenmeer tätig ist.

Foto: Zeit & Service

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

EWE beantragt satte 30 Millionen Euro aus der Gasumlage
nach Oben