NORD|ERLESEN

Neue Diskussionen ums Kitesurfen im Wattenmeer

Meterhohe Sprünge und rasante Fahrten über das Wasser: Kitesurfen ist für manchen Wassersportler der Inbegriff von Freiheit. Um Vögel und Robben zu schützen sind im Nationalpark Wattenmeer aber auch Grenzen gewollt. In Niedersachsen wirbelte jüngst ein Gerichtsentscheid die bisher geltenden Regelungen durcheinander. Seitdem ist eine alte Debatte neu entbrannt: Was ist auf dem Wasser erlaubt - und wer regelt das?

Zwei Kitesurfer in der Nordsee. Im Wattenmeer ist dieses Hobby umstritten.

Zwei Kitesurfer in der Nordsee. Im Wattenmeer ist dieses Hobby umstritten.

Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Bundesumweltministerin Lemke gegen Gasförderung vor Borkum
zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

Wattenmeerkonferenz mit Anrainerstaaten beginnt
nach Oben