NORD|ERLESEN

Nordenhamer Facebook-Beitrag schlägt hohe Wellen

Für Hendrik Lenz, Inhaber des Wohncenters Nordenham, war das Hick-Hack um die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Erst freuten er und seine Belegschaft sich über die Nachricht, wieder Kunden nach vorheriger Terminabsprache empfangen zu dürfen. Dann sollte das in der Wesermarsch doch nicht möglich sein, ehe ein „Schlupfloch“ bekannt wurde. Mit einem Facebook-Beitrag hat er auf die komplexe Lage hingewiesen. Danach meldeten sich Politiker und Anwälte bei Hendrik Lenz.

Mit einer Portion Humor macht Hendrik Lenz auf die aus seiner Sicht kaum noch verständlichen Vorgaben der Corona-Verordnung aufmerksa

Mit einer Portion Humor macht Hendrik Lenz auf die aus seiner Sicht kaum noch verständlichen Vorgaben der Corona-Verordnung aufmerksam. Bei Bemusterungsterminen dürfe er seinen Kunden Badezimmer zeigen, Möbel seien jedoch nicht erlaubt.

Foto: privat

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sonnenplätze in der Wesermarsch
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wenigstens eine Teil-Lösung in Sicht
nach Oben