NORD|ERLESEN

Pinguins: Roadtrip mit Hindernissen

Mit den Spielen gegen die Mannschaften der Süd-Gruppe in der Deutschen Eishockey-Liga steigt für die Fischtown Pinguins der Reisestress. Denn nach Schwenningen, Straubing oder München kann man keine Tagesfahrt machen. Teammanger Alfred Prey muss Übernachtungen und Restaurantbesuche planen - in der Zeit der Pandemie mit vielen geschlossenen Hotels und Restaurants eine Schnitzeljagd der besonderen Art.

Nudeln, Reis, Salat - wie hier auf einem Archivfoto mit Mike Moore aus dem Jahr 2016 zu sehen, sind ein typisches Gericht für Eishockeyprofis, um die Energiespeicher aufzufüllen. Trotz geschlossener Restaurants hat Alfred Prey das für die Auswärtsfahrten organisiert. Ein Gastwirt kocht extra für die Pinguins.

Nudeln, Reis, Salat - wie hier auf einem Archivfoto mit Mike Moore aus dem Jahr 2016 zu sehen, sind ein typisches Gericht für Eishockeyprofis, um die Energiespeicher aufzufüllen. Trotz geschlossener Restaurants hat Alfred Prey das für die Auswärtsfahrten organisiert. Ein Gastwirt kocht extra für die Pinguins.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben