NORD|ERLESEN

Schiffdorfer Wirtschaftswege auf dem Prüfstand

Schiffdorf. Wie können gerechter Wegebau und Naturschutzmaßnahmen mit den Interessen verschiedener Gruppen vereinbart werden? Dieser Frage stellt sich jetzt die Gemeinde Schiffdorf und ist deshalb Modellregion für das Projekt Wege in Niedersachsen 2.0, kurz WiN 2.0, geworden. In diesem Zuge soll das Wirtschaftswegenetz analysiert und neu gestaltet werden.

Zwei Männer sitzen an einem Tisch und unterzeichnen Dokumente.

Gemeindebürgermeister Klaus Wirth (vorne links) und Thomas Krüger (vorne rechts), Geschäftsführer des Heimatbundes, unterzeichneten jetzt die Kooperationsvereinbarung im Beisein von Thorsten Küver (hinten, von links), Michael Dähn und Ulrike Flügel (alle Gemeinde Schiffdorf) sowie Ulf Hesse und Lena Daniel vom Heimatbund.

Foto: privat

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben