NORD|ERLESEN

Hier riecht es nach Meer und Fischfriedhof

„Gestunken hat es mir nie.“ Spricht’s. Packt mit bloßer Hand mitten rein in den Fischfriedhof. Angelt aus dem grauen Container eines von den Hunderten Gerippen mit Kopf und glänzenden Glubschaugen drin und pult dem toten Rotbarsch tief in die Kiemen. „Schön rosa und glatt.“ Jens Schoppenhauer nimmt sich die „Karkasse“ – so nennen Insider die Fischfragmente aus Gräten, Fleisch und Haut – unter die Nase: „Es riecht nicht fischig, nur zart nach Tang.“ Stimmt. Was unappetitlich nach Abfall aussieht, kommt hier superfrisch auf den „Tisch“: Aufs Förderband der „Louis Schoppenhauer GmbH & Co. KG Lagerei Frosterei“. Hier werden täglich bis zu 8000 Kilo Fischreste püriert, gepresst und gefrostet: zu Tierfutter.

Jens Schoppenhauer hat den Frosterei- und Tiefkühllager-Betrieb Louis Schoppenhauer von Opa und Vaddern übernommen und kennt jeden Arbeitsvorgang in seiner Produktionshalle XIV haargenau.

Jens Schoppenhauer hat den Frosterei- und Tiefkühllager-Betrieb Louis Schoppenhauer von Opa und Vaddern übernommen und kennt jeden Arbeitsvorgang in seiner Produktionshalle XIV haargenau.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Werften haben Fischereihafen früh für sich entdeckt
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem Ende der Hochseefangflotte wandelt sich der Fischereihafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Fischhandel hat den Hafen groß gemacht
nach Oben