NORD|ERLESEN

Sicherheitskonzept passt nicht: DSM-Mitarbeiter müssen Büros räumen

Die Sanierung des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) verläuft schleppend. Die Ursache: Es fehlen Millionenbeträge, um das Gesamtwerk fertigzustellen. Und jetzt mussten die DSM-Wissenschaftler auch noch aus ihren Büros im Bangert-Bau ausziehen. Der Grund: Teile der Sicherheitstechnik müssen erneuert werden.

Weil das Sicherheitskonzept nicht mehr zeitgemäß ist, muss der Bangert-Bau nachgerüstet werden. Deshalb dürfen die Mitarbeiter des Deutschen Schifffahrtsmuseums dort zurzeit nicht arbeiten. Foto: Hartmann

Weil das Sicherheitskonzept nicht mehr zeitgemäß ist, muss der Bangert-Bau nachgerüstet werden. Deshalb dürfen die Mitarbeiter des Deutschen Schifffahrtsmuseums dort zurzeit nicht arbeiten. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben