NORD|ERLESEN

Sperrung K58 und B71: Behörde verteidigt Umleitungen

Ausgerechnet die Landesstraße 128! Dieser Gedanke schoss Bernd Beckmann, Ortsvorsteher von Wollingst, durch den Kopf, als er von den Umleitungsstrecken für den Schwerverkehr im Zuge der Sanierung der Kreisstraße 58 zwischen Schiffdorf und Sellstedt erfuhr. Seine Vermutung: Die Straße ist so kaputt, dass man ihr mit der zusätzlichen Belastung den Rest geben wolle. Friederike Wöbse von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr weist diesen Eindruck zurück. Sie sagt: „Wir haben einfach nicht genügend geeignete Umleitungsstrecken.“

Im südlichen Landkreis machen zahlreiche Umleitungen den Autofahrern zu schaffen. Grund dafür sind die Vollsperrungen auf der K58 und der B71.

Im südlichen Landkreis machen zahlreiche Umleitungen den Autofahrern zu schaffen. Grund dafür sind die Vollsperrungen auf der K58 und der B71.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Belasteter Boden: Sanierung der K58 wird für Wochen unterbrochen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Nach Sperrung der K58: Umleitung sorgt für Verdruss
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sorgen um Tafelhof Sellstedt: Straßensperrung wird Folgen haben
nach Oben